Über uns

Das Kinderopernhaus Lichtenberg

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.“ – Gustav Mahler –

 Eine grandiose Idee …

Steinhaus Caritas Kinder- und Jugendzentrum

Steinhaus Caritas Kinder- und Jugendzentrum

Am Anfang der Geschichte des Kinderopernhauses Lichtenberg stand dieses vielzitierte Diktum Gustav Mahlers, von dem sich die Initiatorin und damalige Caritas-Regionalleiterin Regina Lux-Hahn anregen ließ. Sie stellte sich die Frage, wie es heutzutage gelingen kann, das Feuer der abendländischen Kunstmusiktradition weiterzugeben und es dorthin zu tragen, wo es längst erloschen scheint. Konkreter Ausgangspunkt waren die Übernahme des Kinder- und Jugendzentrums Steinhaus im Stadtteil Frankfurter-Allee-Süd (FAS) in die Trägerschaft des Caritasverbandes und die damit verbundene konzeptionelle Neuausrichtung des Freizeitangebots (nach KJHG § 11).

Die Idee, die Lux-Hahn daraufhin entwickelte, ist einfach und trägt das Kinderopernhaus bis heute: Kinder des Stadtteils, die überwiegend aus bildungsfernen Milieus stammen, werden mit den Kunstformen und Themen der klassischen Oper in Berührung gebracht. Ihnen wird die Möglichkeit eröffnet, selber Oper zu machen, als sei es das Natürlichste der Welt – auch (oder gerade!) dann, wenn ihnen die Welt der Oper und der klassischen Musik bisher völlig unbekannt gewesen ist.

… und ihre Umsetzung

Mit diesem Vorhaben taten sich im Mai 2009 zwei ungleiche Partner zusammen, um gemeinsam neue Wege im Schnittbereich von kultureller Bildung und sozialpädagogischer Kinder- und Jugendarbeit zu gehen: In Kooperation mit der Staatsoper Unter den Linden (derzeit: im Schiller Theater) rief der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. das Kinderopernhaus Lichtenberg im Steinhaus ins Leben. So entstand ein Kristallisationspunkt für kulturelle Bildung mitten im Stadtteil FAS. Bezeichnend ist seitdem das enge Zusammenwirken der beiden Kooperationspartner: Sämtliche Proben- und Produktionsprozesse werden sowohl künstlerisch (von Seiten der Staatsoper) als auch sozialpädagogisch (von Seiten der Caritas) angeleitet und betreut. Bis heute sind wir unserem Anspruch treu geblieben: „Staatsoper goes Lichtenberg“ – „Lichtenberg goes Staatsoper“!

Titelseite der Broschüre Kinderoper Lichtenberg 2014

Broschüre Kinderoper Lichtenberg 2014 als PDF

Neben dieser tragfähigen Kooperationspartnerschaft von Wohlfahrtsverband und Opernhaus, die die Stadtteilgrenzen überschreitet, ist das Kinderopernhaus in ein dichtes sozialräumliches Kiez-Netzwerk integriert, das Akteure und Einrichtungen aus den Bereichen Kultur, Bildung, Kirche sowie Kinder- und Jugendarbeit umfasst. [-> Netzwerkpartner] Diese lokale Verankerung bildet das Rückgrat für die Nachhaltigkeit des Kinderopernhauses: Seit 2009 ist jeden Donnerstag im Steinhaus Kinderoperntag, dann wird kontinuierlich geprobt und an neuen Opernproduktionen gearbeitet. So ist das Kinderopernhaus zu einer verlässlichen soziokulturellen Einrichtung und einer festen Größe im Sozialraum FAS geworden, die inzwischen auch von Kindern aus anderen Lichtenberger Stadtteilen besucht wird.

Unser Angebot richtet sich vornehmlich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren, die im Kiez wohnen, zur Schule gehen und/oder die umliegenden Kinderfreizeiteinrichtungen besuchen. Viele der teilnehmenden Kinder bleiben dem Kinderopernhaus über einen längeren Zeitraum treu. Mit den regelmäßig neu hinzustoßenden Kindern entsteht so eine fruchtbare Mischung aus erfahrenen Ensemblemitgliedern und Opernneulingen. Ergänzt wird die Arbeit mit den Kindern durch eine engagierte Familienarbeit. Eltern und andere Familienangehörige erhalten die Möglichkeit, die kreative Entfaltung ihres Kindes mitzuerleben und die jeweils aktuellen Produktionsprozesse tatkräftig zu unterstützen. Als Plattform für ehrenamtliches Engagement fördert das Kinderopernhaus den sozialen Zusammenhalt im Stadtteil.

Das künstlerische Herzstück des Kinderopernhauses Lichtenberg bildet die jährliche Produktion, die jeweils am Ende der Projektlaufzeit auf der Werkstattbühne der Staatsoper im Schiller Theater sowie im Bezirk Lichtenberg zur Aufführung kommt. Konzeptionell werden dabei immer wieder neue Wege eingeschlagen, sodass jede Produktion einmalig ist. Bisher entstanden und wurden auf die Bühne gebracht: Eine abendfüllende Oper, ein inszenierter Liederabend und ein barockes Singspiel sowie jüngst „…WAS DU NICHT SIEHST“, eine impressionistische Entdeckungsreise mit Claude Debussy und Maurice Ravel. In ihren eigenen Produktionen erleben die Kinder die Kunstform Oper von innen heraus und kommen mit allen beteiligten Disziplinen in Berührung: Musik und Gesang, Schauspiel und Tanz, Bühnenbild, Maske und Kostüm. Darüber hinaus können interessierte Kinder – auch solche, die nicht selbst auf der Bühne stehen wollen – an einem umfangreichen medienpädagogischen Begleitprogramm teilnehmen und die jeweils aktuelle Produktion mit Video, Internetradio und Webauftritten eigenverantwortlich dokumentieren.

Abgerundet wird das Angebot des Kinderopernhauses durch die im Kiez stattfindenden Kindergesprächskonzerte mit Mitgliedern der Staatskapelle Berlin sowie gemeinsame Besuche der Musiktheaterakademie der Jungen Staatsoper. So erhalten die Kinder in FAS neben der eigenen Probenarbeit zusätzliche Möglichkeiten, sich die Welt der Oper und der klassischen Musik zu erschließen.


>> Unsere Ziele

>> Das Kinderopernhaus in Zahlen

  • Sponsoren und Frderer der Kinderoper Lichtenberg Logo Caritas Berlin Logo Staatsoper Berlin Logo Ideen für die Bildungsrepublik Logo Bündnis für Bildung Logo Verband deutscher Musikschulen Logo Schostatkowitsch Musikschule in Lichtenberg
  • Nominiert


    Das Kinderopernhaus ist norminiert für den deutschen Engagement-Preis 2016

  • Ausgezeichnet

    mit dem Sonderpreis im Bereich Sprachförderung der Kutscheit Stiftung.
  • Newsletter

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
  • Unterstützen Sie uns


    Helfen Sie uns, damit wir weiterhin jungen Menschen neue Türen öffnen können.

  • facebook

    Kinderopernhaus Lichtenberg jetzt auch auf www.facebook.com

  • Bilder

    Tierisch on TourTierisch on TourWeitere Bilder bei flickr...