Das Team

Regina Lux-Hahn

Regina Lux-Hahn

Regina Lux-Hahn

Idee und Projektleitung
Regina Lux-Hahn studierte Tontechnik an der ARD-Hochschule für Rundfunktechnik in Nürnberg  und arbeitete als Tontechnikerin beim Bayerischen Rundfunk in München. Anschließend studierte sie Sozialpädagogik an der Fachhochschule Niederrhein. Bis 2004 übernahm sie verschiedene Tätigkeiten in den Caritasverbänden Aachen, Bremen und wurde Regionalleiterin in Brandenburg. Ab 2005 leitete sie die Region Süd-Ost im Berliner Caritasverband mit Schwerpunkten in der Migrations- und Jugendarbeit. 2009 initiierte sie in Kooperation mit der Staatsoper Unter den Linden ein Kinderopernprojekt im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Steinhaus. Im Jahre 2010 betreute sie die Kinderoper Sternzeit F:A:S und ein Jahr später den Liederabend Mir träumte!  Die Projektidee Kinderoper entwickelte sich zu einem eigenständigen Kinderopernhaus Lichtenberg, das Regina Lux-Hahn nach ihrer Verabschiedung als Regionalleiterin weiterhin im Auftrag des Caritasverbandes leitet. Seit 2011 organisiert sie in Lichtenberg Kindergesprächskonzerte, die in Kooperation mit der Staatskapelle Berlin veranstaltet werden. Nach dem Barocken Singspiel Engel Singen Hören in 2013 verwirklichte sie mit … WAS DU NICHT SIEHST nach „Children’s Corner“ von Claude Debussy das vierte Kooperationsprojekt mit der Staatsoper im Schiller Theater.

Katharina Tarján

Katharina Tarján

Katharina Tarján

Szenische Entwicklung
Katharina Tarján, geboren in Graz, studierte Musik- und Theaterwissenschaften in Berlin und absolvierte eine Gesangs- und Chorleiterausbildung. Nach Festengagements als Dramaturgin für Musiktheater und Konzert in Innsbruck und Brandenburg arbeitet sie seit 2003 in Berlin freischaffend als Dramaturgin (u.a. an der Berliner Kammeroper) und Chorleiterin (Chor der Alice-Salomon-Hochschule, Kinderchor der Clara-Grunwald-Grundschule, Wandlitzer Kinderchor,
Kantorei Wandlitz). Neben der Tätigkeit als Musiklehrerin an einer Grundschule arbeitet sie als Dozentin für Singen mit Kindern in der Erzieher- und Lehrerfortbildung sowie als Leiterin von Schülerworkshops im Musik- und Musiktheaterbereich.

Zarko Jovasevic

Zarko Jovasevic

Zarko Jovasevic

Musikalische Improvisation
Zarko Jovasevic wurde 1979 in Belgrad geboren und entstammt einer traditionsreichen Musikerfamilie. Bevor er 2004 nach Deutschland kam, war er bereits Mitglied und Komponist des Chamber Theater of Musik Ogledalo von Boris Kovac in Serbien. In Berlin war Zarko Jovasevic bereits an diversen Musiktheaterproduktionen u. a. im Grips Theater und im HAU beteiligt und arbeitet außerdem als Dozent, Workshopleiter und Musikpädagoge. Seit 2007 studiert er klassische Gitarre an der Universität der Künste in Berlin bei Professor Joell Beton.

Jonas Olejniczak

Jonas Olejniczak

Jonas Olejniczak

Chorleitung
Jonas Hagen Olejniczak studierte Schulmusik und Philosophie an der Universität der Künste Berlin und der Humboldt-Universität Berlin. Seit 2012 studiert er außerdem Gesangspädagogik bei Beatrice Niehoff an der Universität der Künste. Seit einigen Jahren ist er als Chorleiter, Chor- und Solosänger, sowie als Stimmbildner und Gesangslehrer tätig. Als Konzert- und Opernsänger war er in Berlin und München aktiv. Seine Arbeit als Chorsänger führte ihn an die Komische Oper Berlin („Die Soldaten“ von B.A. Zimmermann, Regie: Calixto Bieito) und mit der Vokalakademie Berlin zum Festival St. Denis Paris zu einer Aufführung von Beethovens „Christus am Ölberge“ (Einstudierung: Frank Markowitsch, Leitung: Jérémie Rhorer). Mit dem Kammerchor „Opus Vocale“ holte er als Chorsänger beim Internationalen Kammerchorwettbewerb Mosbach (Jury: Marcus Creed und Frieder Bernius) den 2. Preis. Seine Ausbildung als Chorleiter erhielt er bei Prof. Christian Grube und Frank Markowitsch. Er arbeitet mit Menschen aller Altersgruppen und tritt als Leiter verschiedener Chöre (u.a. mit dem Studentenchor der AMV-Berlin) regelmäßig in Konzertorten und Kirchen Berlins auf. Als Stimmbildner ist er immer wieder beim Hanns-Eisler-Chor Berlin und beim Jungen Ensemble Berlin tätig. Seit dem Frühjahr 2014 arbeitet er als Chorleiter und Stimmbildner beim Kinderopernhaus Lichtenberg. Die Arbeit mit Kindern ist für ihn stets eine neue Herausforderung, der er sich gerne stellt. Wichtig ist ihm eine von gegenseitigem Respekt und Konzentration geprägte Atmosphäre, die eine intensive musikalische und stimmliche Arbeit ermöglicht und die Freude an derselben fördert.

Yeri Anarika Vargas Sánchez

Yeri Anarika Vargas Sánchez

Yeri Anarika Vargas Sánchez

Choreographie
Yeri Anarika Vargas Sánchez, geboren in Mexiko, ist Tänzerin und Choreographin, die in Europa und Mexiko arbeitet. Sie lebt seit 2003 in Berlin und arbeitet sowohl mit renommierten Tanz- und Opernkompanien zusammen als auch an ihren eigenen Projekten. Durch die regelmäßige Zusammenarbeit mit Constanza Macras ergeben sich viele Gastspiele im Ausland. Ihre aktuellen Produktionen realisiert sie bei „Constanza Macras/Dorky Park“ und „Tocc Concept“. Im Dezember 2014 wird sie das Weihnachtsoratorium im Berliner Dom choreographieren.

Neben ihren professionellen Tanzprojekten realisierte sie seit 2007 mehrere Kinder- und Jugendtanzprojekte in Brandenburg, Dresden, Berlin, Belgien und Holland. Sie arbeitete in diesem Zusammenhang u.a. als Choreographin und Tanzpädagogin in Stralsund für das Jugendtanztheater „Moondog“ von Perform[d]ance. Sie entwickelte außerdem unter dem Titel „Blühende Landschaften“ ein multimediales Tanztheater der Generationen in der Uckermark mit über 100 Kindern und Bewohnern aus der Region.

Seit 2010 engagiert sie sich als Künstlerische Leiterin für Kinder- und Jugendprojekte im Hellerau in Dresden. Sie leitete auch das Künstlerische Team bei “Via 2018“ in Maastricht, wo sie zwei Tanzstücke und neun Tanzvideos mit Jugendlichen entwickelte, die sie 2011 in C-Mine Belgien präsentierten. Ebenso leitete sie u. a. mit Gabriel Galidez Cruz Projekte bei der Kindertanzcompany von Sasha Waltz in Berlin.

Jenny Kim

Jenny Kim

Jenny Kim

Klavierbegleitung
Jenny Kim, koreanische-australische Pianistin, studierte am Conservatorium of Music in Sydney bis 2001 Klavier und Kammermusik/Liedbegleitung, anschließend bis 2010 Korrepetition an der Hochschule für Musik Hanns-Eisler in Berlin. Seit 2007 ist sie freischaffende Opern- und Instrumentalkorrepetitorin und hat solistische und kammermusikalische Auftritte in Australien und Deutschland. Als Korrepetitorin hat sie bereits in zahlreichen Musiktheaterprojekten mitgewirkt u.a. Engagements an verschiedenen Theatern (Stadttheater Bremerhaven, Theater Kiel, Zentrum der Künste Hellerau, Staatsoper im Schiller Theater Berlin und Deutsche Oper Berlin).

Jenny Wolf

Jenny Wolf

Jenny Wolf

Ausstattung und Kostüme
Jenny Wolf wurde in Kassel geboren und wuchs in Havanna (Kuba) und Köln auf. Sie studierte Mode Design an der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Gestaltung in Pforzheim und am Instituto Superior de Diseño Industrial in Havanna. Sie arbeitete als Bühnen- und Kostümbildassistentin unter anderem für das Opernhaus Zürich, Opera international de Paris; Bastille, Oper Frankfurt, Festspielhaus Baden Baden und der Kinofilmproduktion „Nordwand“ in der Regie von Philipp Stölzel. Sie gewann den ersten Preis beim European Fashion Award “Fash 2005” der Stiftung der deutschen Bekleidungsindustrie und den Förderpreis „Prix Juste-au-corp“ des Luzerner Theaters (2008). Seit 2012 arbeitet sie als freiberufliche Bühnen- und Kostümbildnerin und ist unter anderem für das Opernstudio des Opernhaus Zürich, am Theater Konstanz, am Luzerner Theater und für das Festival Schloss Britz tätig.

Sarah Peters

Sarah Peters

Sarah Peters

Produktionsassistenz
Sarah Katharina Peters studierte Filmregie an der Berliner filmarche und absolvierte Seminare u.a. bei Andres Veil und Andreas Dresen. Durch Regieassistenzen an der Staatsoper Hannover bei u.a. Calixto Bieto sammelte sie parallel erste Erfahrungen im Musiktheaterbereich. Seit 2007 arbeitet sie regelmäßig als Regieassistentin und -mitarbeiterin für die Regisseurin Beate Baron (u. a. Autland, Ruhrtriennale, 2009; Les Boulingrins, Theater  Koblenz, 2011). Als Regieassistentin von Hans Neuenfels wirkte sie 2010 an der Aufführung von Johann Simon Mayrs Medea in Corinto an der Bayerischen Staatsoper mit. Im Frühjahr 2014 wird sie als Dramaturgin die Produktion Barbier von Sevilla in Koblenz betreuen. In der dritten Produktion des Kinderopernhauses Engel Singen Hören war sie als Produktionsassistentin tätig und übernahm diesen Aufgabenbereich auch in der Produktion WAS DU NICHT SIEHST.

  • Sponsoren und F�rderer der Kinderoper Lichtenberg Logo Caritas Berlin Logo Staatsoper Berlin Logo Ideen für die Bildungsrepublik Logo Bündnis für Bildung Logo Verband deutscher Musikschulen Logo Schostatkowitsch Musikschule in Lichtenberg
  • Nominiert


    Das Kinderopernhaus ist norminiert für den deutschen Engagement-Preis 2016

  • Ausgezeichnet

    mit dem Sonderpreis im Bereich Sprachförderung der Kutscheit Stiftung.
  • Newsletter

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
  • Unterstützen Sie uns


    Helfen Sie uns, damit wir weiterhin jungen Menschen neue Türen öffnen können.

  • facebook

    Kinderopernhaus Lichtenberg jetzt auch auf www.facebook.com

  • Bilder

    Tierisch on TourTierisch on TourWeitere Bilder bei flickr...